Jung L10B

Der „Stoppelhopser“ Jung L10B V22-03 der Jagstalbahn 1:45 0e                  Ex Höechst, ex KoK V11

Das Modell ist ein Nachbau einer 2 Achsigen Kleindiesellok die 1953 im Auftrag der Höchst AG für Ihr schmalspuriges Werksbahnnetz bei der Firma  Jung bestellt wurde. Hier war sie bis 1958 im aktiven Einsatz. Nach umfangreichen Umbau- und Überholungsmaßnahmen wurde die Lok 1962 als V11 bei der Kreisbahn Osterode Kreiensen in Betrieb genommen und wurde 1970 an die Jagsttalbahn abgegeben wo sie seitdem als V22-03 ihren Dienst tat und bis heute betriebsfähig erhalten ist.

 

 

Der Bausatz besteht aus im Stereolithograpie 3D Druckverfahren hergestellten Kunstharzteilen (UV reactives Resin) .  Das Material lässt sich gut bohren, feilen, schleifen und lackieren und ist sehr gut mit Sekundenkleber zu verkleben. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit den Gelklebern führender Hersteller gemacht. Im durchgehärteten Zustand ist das Resin spröde und mit entsprechender Vorsicht zu behandeln. Getriebeblock und Rahmen werden bei uns auf modernen CNC Bearbeitungszentren aus vollen Messing beziehungsweise aus Aluminium Blöcken  gefräst. Die Fensterscheiben sind aus Plexiglas gelasert, diverse Kleinteile sind aus Messingguß gefertigt. Als Antrieb lässt sich ein Faulhaber Motor verbauen, Elektronik und Beleuchtung sind nicht im Lieferumfang enthalten.

 

 

Folgende Varianten sind erhältlich

Jagsttalbahn

Kleinbahn Osterode Kreiensen

Industrie- und Kleinbahnvariante

Preise und Verfügbarkeit können Sie hier erfahren